AK KINDER UND JUGENDLICHE

Der Arbeitskreis Kinder und Jugendliche ist 1987 auf Initiative einiger Gründungsmitglieder der GNP ent­standen. Ihm gehörten anfangs 10 bis 15 Mitglieder an, die sich zweimal im Jahr zum Erfahrungsaustausch zusammenfanden.

 

Diese regelmäßigen Arbeitstreffen haben über die Jahre wesentlich dazu beigetragen, dass sich das entwick­lungsneuropsychologische Arbeitsfeld in den deutsch­sprachigen Ländern etablieren konnte.

Mit der sukzessiven Erweiterung des Arbeitskreises wurden zunehmend wissenschaftlich tätige Kolleginnen und Kollegen integriert. Dem Arbeitskreis gehören der­zeit 80 bis 90 Mitglieder an, von den ca. 60 regelmäßig an den jährlichen Treffen teilnehmen.

Das Themenspektrum umfasst nahezu alle im Kindes- und Jugendalter anzutreffenden neuropsychologischen Störungsbilder. Bei Bedarf werden Spezialisten, auch aus anderen Forschungsbereichen, zu den Treffen eingeladen.

Dadurch ist es gelungen, wissenschaftlich fundierte Fort- und Weiterbildung gerade auch für junge Kolleginnen und Kollegen anzubieten, die weder universitär noch im Rahmen postgraduierter Curricula verfügbar ist.

Sprecherinnen des Arbeitskreises

Dipl.-Psych. PD Dr. rer. nat. Karen Lidzba

Leiterin Pädiatrische Neuropsychologie
Abteilung Neuropädiatrie
Inselspital, Universitätskinderklinik

3010 Bern, Schweiz

karen.lidzba@Insel.ch

Dipl.-Psych. Anja Karlmeier

v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern

Bethelweg 22, 33617 Bielefeld

anja.karlmeier@bethel.de