News & Infos

Gesellschaft für Neuropsychologie e.V. (GNP) - News & Infos

04.09.2020

Einladung zu einer Online Umfrage der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Reversible Fehler in der Psychotherapie - ein Online-Fragebogen

zur Erfassung des individuellen Fehlerumgangs von Psychotherapeutinnen

und Psychotherapeuten

 

Institut für Psychologie der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 

Kurzbeschreibung:

Im Rahmen einer Masterarbeit im Fach Psychologie an der

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg untersuchen wir alltägliche

Fehler in der Psychotherapie. Das Ziel dieser Befragung ist es, die

Entstehung, Wahrnehmung, Verarbeitung sowie den konkreten Umgang mit

prinzipiell reversiblen Fehlern aus der subjektiven Sicht von

Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten erfassbar zu machen und zu

untersuchen. Reversible Fehler können dabei beispielsweise eine

Fehleinschätzung bezüglich der Belastbarkeit der therapeutischen

Beziehung oder die Auswahl einer sich als ungeeignet erweisenden

therapeutischen Technik sein. Wir möchten explizit darauf hinweisen, dass in

dieser Befragung schwerwiegende bzw. juristisch relevante Fehler nicht

untersucht werden. Das Ziel dieser Forschungsarbeit ist ein besseres

Verständnis der ablaufenden Prozesse bei Fehlern im therapeutischen

Prozess, um somit die Generierung weiterer perspektivisch wichtiger

Erkenntnisse im Umgang mit Fehlern in der Psychotherapie ermöglichen zu

können. Zudem bietet die Teilnahme an der Befragung die Möglichkeit,

einiger Minuten der Reflexion der eigenen therapeutischen Arbeit.

 

Die Befragung richtet sich an approbierte Psychologische

Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten sowie Psychologische

Psychotherapeutinnen- und Psychotherapeuten in Ausbildung aller

Richtlinienverfahren. Ihre Daten werden streng vertraulich behandelt und

die Erhebung erfolgt im Sinne der Erhebungssoftware anonym.

 

Die Möglichkeit, an dieser Befragung teilzunehmen, besteht

voraussichtlich bis Ende September. Der zeitliche Aufwand der Befragung

beträgt ca. 20 Minuten.

 

Link zur Befragung: https://limesurvey.ovgu.de/index.php/541459?lang=de

 

31.08.2020

Sprechzeiten des Vorstands September 2020

In der Telefon-Sprechstunde können Sie als GNP-Mitglied direkt in Austausch mit Vorstandsmitgliedern treten. Die Themenbereiche, für die das Vorstandsmitglied zuständig ist, finden Sie hier.

Die nächsten Sprechzeiten sind:

Dr. Thomas Guthke: Donnerstag, 03.09.2020, von 08:00-09:00 Uhr, unter 034364-690190

Sabine Unverhau: Freitag, 11.09.2020, von 08:00-09:00, unter 0211-71199900

PD Dr. Kristina Hennig-Fast: Mittwoch, 30.09.2020, von 09:00-10:00 Uhr, unter 0521-77278635

 

27.08.2020

Aufruf der FESN für Bewerbung Student Liaison Committee

Bewerbungsfrist: 30.09.2020

Rationale:

A Committee run by Students under the auspice of the FESN with the mission (a) to increase students’ involvement within the FESN, (b) to create an environment that serves as a link among students and between trainees and current professionals and (c) to keep the FESN apprised of the students’/ trainees’ needs and interests within the field of Neuropsychology.

Eligible Members of the Committee:

MSc, Doctoral and Post-Doctoral Students, Pre Doctoral Interns Invited from the FESN National Societies (7 Members in Total), FESN Members (3 Members in Total: one Council Member, one Management Committee Member, one Scientific Advisory Board Member).

Number of Members: 10 (7 Students + 3 Members of the FESN for mentorship and guidance). The FESN SLC does not need to contain one student per FESN member. The FESN SLC should not be formed on the rationale of a “Junior FESN”. A group of 7 students will allow to spread the work overload and also to achieve outcomes in a faster way.

How to Invite for Membership: By invitation to the FESN National Societies to propose one (1) student. An exception to this would be the applications from the country that hosts the FESN Biennial Conference (2 applications accepted). The SLC membership must be approved by the FESN Council Meetings (in person or via electronic communication).

FESN SLC Duration: 2 years (for the first group of 7 students however, to ensure continuity, we recommend that 3-4 serve for two consecutive terms)

Mission of the Committee:

To address student and trainee professional development needs.

To foster student contributions to neuropsychological science.

To provide resources and guidance for professional development both in clinical practice and in research.

To empower students to advocate within the profession of neuropsychology.

Suggested FESN SLC initiatives:

Call for contribution to the FESN website

For the public awareness (i.e. brain health, contribution of Neuropsychology in the cognitive, emotional and behavioural well-being), and for the experts (i.e academic/ career issues).

Biannual FESN Conferences

Organization of events/ meetings for students during the FESN conferences (i.e. a social event, a trainee conversation hour).

FESN SLC Social Media

Postings/Newsletters for upcoming events (FESN / National Societies), for FESN programming, deadlines, etc.

Net working

Creation of a Group (i.e. an email group, a Google group) to pose questions regarding training, provide peer consultation, share ideas, etc.

Financial Purposes: The FESN SLC shall organize to meet in person during the FESN Biannual conferences and /or the FESN Autumn School. The FESN SLC members shall pay for their expenses.

The FESN SLC shall use the web (i.e. Google group) and technologies (i.e. Messenger, WhatsApp, Viber) in order to communicate. In this way, the Committee can assure frequent communication with no costs.

In line with this, in the case of the FESN website updates (see point Call for contribution to the FESN website) the Committee shall contact directly the coordinator of the FESN website.

 

Therefore we kindly ask the FESN council members to send their candidates incl. CV and letter of motivation in English language to: 

Athanasia Liozidou athanasialiozidou@gmail.com no later than September 30th, 2020.

We will also have the possibility to recruite members from the scientific school 2020.

All the suggested candidates will be collected and ranked by the senior advisors. Finally the members of the SLC will be confirmed by the council at the next meeting.

 

23.07.2020

Tagungsprogramm 35. Jahrestagung der GNP online

Das ausführliche Programm zur 35. Jahrestagung der GNP „Neuropsychologie 2020 – zwischen Beständigkeit und Veränderung, aus Erfahrung für Innovation“ am 25./26.09.2020 ist online:

https://www.gnp.de/files/user_files/content/pdf/kalender/200723_GNP_2020_Onlinetagung_Vorprogramm.pdf

Freuen Sie sich auf renommierte internationale Key Note Speaker : Dirk Bertens (Radboud University, Nijmegen) wird das Goal Management Training, Jon Evans (Glasgow University) das Spektrum zwischen Gedächtnishilfe-Technologien und positiver Psychotherapie und Jutta Joormann (Yale University) neue Ergebnisse zu Kognition und Emotionsregulation bei Menschen mit Depression präsentieren. In einem Ehrensymposium für Wolfgang Hartje werden frühere Wegbegleiter seinen Einfluss auf die Neuropsychologie in Deutschland würdigen. Ein buntes Programm von Symposien wird Ihnen neueste Erkenntnisse auf dem Gebiet der virtuellen Realität oder der Gestaltung assistiver Technologien an Ihren Schreibtisch bringen, interdisziplinäre Themen wie Kognitive Kommunikationsstörungen oder Musikgestützte Therapiemöglichkeiten vorstellen und neuropsychologische Kernthemen wie Soziale Kognition präsentieren.

Da der Kongress als Onlinetagung stattfindet, können Sie mit Ihrem PC ortsunabhängig teilnehmen und brauchen sich keine Gedanken über Anfahrt oder Übernachtungsmöglichkeiten zu machen. Mit einem Klick sind Sie dabei: https://kmb-registration.de/gnp2020/anmd385start.html – bis 16.09.2020 zu besonders günstigen Konditionen.

 

29.06.2020

Programm und Anmeldung zur 35. GNP Jahrestagung online

Das (vorläufige) Programm sowie die Anmeldung zur 35. Jahrestagung der GNP (Online) vom 25.09.2020 bis 26.09.2020 wurde veröffentlicht: Kongresswebsite

Profitieren Sie bis zum 16.09.2020 vom Frühbucherrabatt!

Anmeldung

15.06.2020

Wie entsteht die neue Weiterbildung?

Wir möchten Sie auf eine Publikation der Bundespsychotherapeutenkammer zur neuen Weiterbildungsordnung im Zuge der Psychotherapiereform aufmerksam machen.

https://www.bptk.de/wie-entsteht-die-neue-weiterbildung/

Das Schwerpunktthema klinische Neuropsychologie wird mit berücksichtigt. Die Diskussion zu diesem Thema ist für einen speziellen Workshop im August geplant.

02.06.2020

Ausschreibung Michael Preis der Stiftung Michael

Die Stiftung Michael ist eine private Stiftung gegen Epilepsie, 1962 gegründet, die alle zwei Jahre einen international renommierten Epilepsie- Forschungspreis, den Michael Preis, auslobt, der beim Internationalen Epilepsiekongress offiziell und feierlich vergeben wird.

Der Michael Preis 2021 wird beim Internationalen Epilepsie-Kongress in Paris im Sommer 2021 feierlich verliehen werden. Das Preisgeld beträgt 20.000,00 Euro.

Der Michael Preis 2021 ist diesmal ausgeschrieben für die folgenden 3

Themenbereiche:  Neuropsychologie, Psychologie und Psychiatrie / Pharmakologie / und Neuropathologie

Weitere Informationen zur Ausschreibung im Anhang.

20.05.2020

Weitergabe hälftiger Praxissitz für Neuropsychologie (Sonderzulassung) in Rheinfelden im Landkreis Lörrach

Zur Unterstützung der neuropsychologischen Versorgung geben wir folgendes Angebot eines Mitglieds weiter:

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe interessierte Ausbildungskandidaten

aus Altersgründen möchte ich demnächst (Zeitpunkt steht noch nicht definitiv fest)  meine Praxis für Neuropsychologie in Rheinfelden abgeben. 2013 erhielt ich als erste Neuropsychologin in Baden Württemberg eine Praxiszulassung. In der jahrelangen Tätigkeit ist es vor den Hintergrund des Patientenaufkommens der Praxis gelungen, den praktischen Nachweis zu liefern, dass Neuropsychologie eine medizinisch und gesundheitspolitisch  relevante Therapieform ist. Die KV Baden-Württemberg ist bereit diesen Tatbestand dahingehend anzuerkennen, dass jetzt eine Nachbesetzung durch einen Neuropsychologen möglich ist und gewünscht wird.

Das Einzugsgebiet der Praxis reicht von Freiburg über Singen, Waldshut, Bad Säckingen und  Lörrach. Die Kontakte zu den neurologischen Fachärzten (inklusive zu Spezialisten für Epilepsie, MS, SHT usw.) als auch zu den neurologischen Rehabilitationseinrichtungen in Baden-Württemberg und insbesondere im südlichen Teil des Landes sind geknüpft und funktionieren. Auch hat sich die Praxis als zuverlässiger und kompetenter Partner für private und gesetzliche Unfallkassen als auch medizinische Einrichtungen in der naheliegenden Schweiz bewährt. Auf Wunsch ist nach einer Praxisübernahme auch neuropsychologische Supervision möglich. Die Praxis befindet sich in einer Pflegeeinrichtung innerhalb einer neuerrichteten Mehrgenerationen-Wohnanlage nur wenige Meter vom Rhein entfernt (also auch landschaftlich in einer schönen Gegend). Die in jeder Hinsicht behindertengerechten Praxisräume befinden sich im Erdgeschoss eines Neubaus und können nach derzeitiger Lage (per Miete) übernommen werden.

Ich denke, diese Chance sollten wir auch aus berufspolitischen Gründen nicht verstreichen lassen. Ich würde mich freuen, wenn sich ein Interessent für dieses spannende Berufsfeld findet. Rückmeldungen sind jederzeit erwünscht.

Mit kollegialen Grüssen


Elke Bergmann


Dipl. Psych. E. Bergmann
Praxis für Neuropsychologie
Klinische Neuropsychologie
Verhaltenstherapie
Verkehrspsychologie

Basler Str. 22G
79618 Rheinfelden
Tel. 07623 798851
Fax 07623 798850
elke.bergmann@t-online.de

29.04.2020

Psychologische Reaktionen auf die Coronakrise - Einladung zur Umfrage

Einladung von EU Horizont 2020-Projekt DynaMORE (www.dynamore-project.eu

"Die Corona-Pandemie stellt für die Menschen in vielen Ländern eine enorme Herausforderung dar. Nicht nur unsere physische Gesundheit ist durch das Virus bedroht - wirtschaftliche Verluste, soziale Distanz und die Ungewissheit darüber, wie lange diese Krise andauern wird und was noch folgen wird, belasten unsere psychische Gesundheit.

Wir, ein Forschungskonsortium internationaler Wissenschaftler*innen, wollen dazu beitragen, die allgemeine Gesundheit zu verbessern, indem wir die psychologischen Mechanismen untersuchen, die es uns ermöglichen, mit dieser Krise umzugehen.

Bitte unterstützen Sie unsere Studie, indem Sie sich an unserer Umfrage beteiligen. Über einen Zeitraum von 1,5 Monaten erhalten Sie wöchentlich über eine Smartphone-App (12-15 Minuten pro Woche) einen Fragebogen darüber, wie Sie die aktuelle Situation erleben. www.dynamore-project.eu/our-studies/dynacore-study 

Durch Ihre Teilnahme tragen Sie dazu bei, ein solides und wissenschaftliches Verständnis für psychologische Bewältigungsprozesse zu entwickeln. Auch für Sie persönlich bietet sich dadurch die Gelegenheit, über Ihre aktuelle Situation und Ihren Umgang mit der Pandemie zu reflektieren. Wir sind uns bewusst, dass dies viel verlangt ist. Um Ihnen für Ihre Zeit zu danken, nehmen Sie zusätzlich an einer Verlosung teil, bei der Sie einen Geschenkgutschein im Wert von 100 € gewinnen können.

Für diejenigen, denen dies zu viel Aufwand ist, haben wir auch einen einmaligen Fragebogen (15 Minuten; www.bit.ly/DynaCORE-C-GER). Sie können natürlich auch an beiden Umfragen teilnehmen. Die Fragebögen sind vollständig anonym, alle Informationen (und alle anderen verfügbaren Sprachen) finden Sie unter www.dynacore.info.

Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie diese Botschaft an Ihre Familie, an Freunde und andere Kontakte weitergeben könnten.

Weitere Informationen finden Sie hier:   

Website: www.dynamore-project.eu 

Facebook: www.facebook.com/DynaMOREproject 

Instagram: www.instagram.com/dynamore_project 

Twitter: @DynaMORE_H2020 (www.twitter.com/DynaMORE_H2020)  

Twitter: @ResilienceRes (www.twitter.com/ResilienceRes

Vielen Dank, passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen,

Das DynaMORE-Team (www.dynamore-project.eu)"