Aktuelles Details

26.05.2020

DGUV: Erweiterung der Videobehandlung und Telefonie in der neuropsychologischen Therapie in Corona-Zeiten

Das Schreiben der GNP an die DGUV zur  Beantragung der Video- und Telefonberatung während der Coronakrise sowie eines entsprechenden Technikzuschlags (s. im internen Bereich) hat Wirkung gezeigt.

Neben der Videobehandlung mit einem zertifizierten Videosystem wird auch die Möglichkeit der Telefonsprechstunde eröffnet.

Für die Videosprechstunde wird ein Zuschlag von 12,- € für eine volle Stunde bzw. 6,- € für eine halbe Stunde gezahlt, wenn ein zugelassenes zertifiziertes Videosystem eingesetzt wird.

Diese Regelung ist zunächst bis zum 30.09.2020 befristet.

Die Regelung gilt auch für neuropsychologische/neuropsychotherapeutische Leistungen, die bisher analog zum PTV honoriert werden.

Das Rundschreiben finden Mitglieder im internen GNP Forum.

Zurück zur Übersicht